MutterSeelenAllein e.V.
MutterSeelenAllein e.V.

Hintergrund- Informationen:

Symptome und Ursachen

Hier finden Sie Informationen zu typischen Symptomen und möglichen Ursachen für postpartale seelische Erkrankungen.

Typische Symptome der Postpartalen Depression (Wochenbettdepression):
  • Müdigkeit, Erschöpfung, Energiemangel
  • Traurigkeit, häufiges Weinen
  • Schuldgefühle
  • Inneres Leeregefühl
  • Allgemeines Desinteresse, sexuelle Unlust
  • Zwiespältige Gefühle dem Kind gegenüber
  • eingeschränktes Bindungserleben zum Baby
  • Konzentrations-, Appetit-, Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen, Schwindel, Herzbeschwerden, andere psychosomatische Beschwerden
  • Ängste, extreme Reizbarkeit, Panikattacken, Zwangsgedanken (wiederkehrende destruktive Vorstellungen und Bilder, die nicht in die Tat umgesetzt werden)
  • Suizidgedanken
Nicht jede betroffene Mutter leidet unter allen angegeben Symptomen, da die Erkrankung auch durch die individuelle Persönlichkeit, sowie durch die Ursachen mitbestimmt wird.
Mögliche Symptome der Postpartalen Psychose:
  • Starke Antriebssteigerung, motorische Unruhe (manische Phase)
  • Antriebs-, Bewegungs-, Teilnahmslosigkeit (depressive Phase)
  • Extreme Angstzustände
  • Verworrenheit, Wahnvorstellungen, Halluzinationen
Der starke Antrieb, der sich in diversen unproduktiven Aktivitäten äußert, bedeutet nicht, dass sich die Mutter in gehobener Stimmung befindet. Bei den Halluzinationen und Wahnvorstellungen kann die betroffene Frau Stimmen hören, Menschen, Tiere und Dinge sehen, die nicht existieren oder Wahnvorstellungen z. B. religiöser Natur entwickeln. Für die Betroffene sind diese Erscheinungen dann real.
Aufgrund des Realitätsverlustes könnte die Mutter sich selbst und auch das Kind in Gefahr bringen, ohne das sie selbst es einschätzen könnte. Deshalb ist eine sofortige psychiatrische Diagnostik und Therapie zwingend.
Ursachen
Die Ursachen für die Entstehung der Erkrankungen sind individuell verschieden. Meist führt das Zusammenwirken mehrerer Ursachefaktoren zu einer psychischen Überlastungsreaktion. Anzahl und Intensität der einzelnen Belastungsfaktoren bestimmen das Ausmaß der Erkrankung. Das hat zur Folge, dass bei jeder Frau eine unterschiedliche Gewichtung der an der Erkrankung beteiligten Faktoren zu berücksichtigen ist:
Physische Faktoren
Gravierende hormonelle Veränderungen nach der Entbindung, Schilddrüsendysfunktion, biochemische Veränderungen durch die schlaflosen Nächte, psychische Vorerkrankung, genetische Veranlagung.
Peripartale Faktoren
Langes Warten auf eine Schwangerschaft, vorhergehende Fehlgeburt, ungeplante oder unerwünschte Schwangerschaft, Schwangerschafts-Komplikationen, Verunsicherung im Rahmen der Schwangerschaftsvorsorge, Schwangerschafts-Depression, traumatisches, sehr schmerzhaftes und/oder langwieriges Entbindungserlebnis, Schwierigkeiten beim Stillen, abruptes und/oder ungewolltes Abstillen, Einnahme bestimmter Abstill-Präparate.
Psychische Faktoren
Abschied von der Schwangerschaft, dem "Traum-Baby", der eigenen Kindheit, persönliche Einschränkungen, Identitätskrise, Verlust der Selbstständigkeit, der Freiheit und Selbstbestimmung, Perfektionismus, Kontrollverlust, traumatische Erlebnisse im zeitlichen Umfeld der Schwangerschaft und Entbindung, belastende Umstände wie Ortswechsel, finanzielle und/oder soziale Probleme, Beziehungsprobleme, traumatische Erlebnisse in der Kindheit, durch die Geburt reaktivierte unverarbeitete Erfahrungen aus der eigenen Lebensgeschichte.
Soziale Faktoren
Idealisiertes Mutterbild in Literatur und Werbung, Wegfall der Großfamilien und ihrer Unterstützung, anspruchsvolles Baby (Schreibaby), Neufindung in die Rolle als Mutter, mangelnde Unterstützung durch den Partner und das soziale Umfeld, veränderte Beziehung zu Partner, bereits vorhandenen Kindern sowie Eltern und Schwiegereltern, Abbruch der alten freundschaftlichen Beziehungen (zu Nicht-Eltern).

MutterSeelenAllein e.V

 

Verein zur Förderung der therapeutischen Mutter- Säuglingsbehandlung in Ostholstein

- Seelische Störungen im Wochenbett

Druckversion Druckversion | Sitemap
MutterSeelenAllein e.V. -Verein zur Förderung der therapeutischen Mutter-Säuglingsbehandlung in Ostholstein-